LichtKirche

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Das LichtKirchen-Team auf der Landesgartenschau 2018

© WeisePfarrerin Mareike Frahn-Langenau, Pastoralreferent Benedikt Berger und Pfarrerin Ingrid Schneider

Pfarrerin Mareike Frahn-Langenau

Die Reflexion über den Glauben oder die Mitgliedschaft in einer kirchlichen Institution ist für viele Menschen schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr. Deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, neue Wege zu finden, um auf die grundsätzlichen Fragen von Menschen einzugehen und auf sie zuzugehen. 

Die LichtKirche ist eine solche Einladung, mit Menschen ins Gespräch über Gott und die Welt zu kommen. Ganz egal, welcher Konfession oder Frömmigkeit unsere Besucher angehören! 

 

_____________________________________________________________________________

Wolfgang H. Weinrich

Bei den unterschiedlichsten von mir organisierten Veranstaltungen habe ich die Erfahrung gemacht, wie wichtig es sein kann, den Rätseln des Lebens volks- bzw. milieunah und sehr verständlich auf die Spur zu gehen und neue (Zeit)Räume dafür zu eröffnen.

Die Beschäftigung mit Glauben und Religion ist schon lange keine Selbstverständlichkeit oder gar Pflicht mehr. Wer die Frage nach Gott oder dem Sinn des Lebens in den öffentlichen Raum einbringen will, kann dies heute kaum mehr mit den Mitteln der klassischen Predigt, des Gottesdienstes oder selbst einer Andacht im Rundfunk tun. Diese haben ihren Ort zwar nach wie vor in den Milieus hoch Interessierter, weite Bereiche der Gesellschaft sind aber, wenn überhaupt, nur über unterhaltsamere, niederschwelligere Angebote zu erreichen.

Wie kann also Gott und seine Botschaft Menschen vermittelt werden, die scheinbar grundsätzlich wenig damit anfangen können oder die klassischen Zugänge nicht (mehr) haben. In einer hoch individualisierten und von Technik bestimmten Welt dominiert die zweckorientierte Kommunikation. Es gibt wenig Raum für Muße, die sich nicht in Selbstbeschäftigung erschöpft, sondern sich Anstößen von außen öffnet. Das sieht das Zeitmanagement vieler nicht mehr vor. Freies Spiel der Gedanken ist nur noch in einem mehrwöchigen Urlaub möglich oder vorgesehen.

Wenn sogar der Besuch des Gottesdienstes am Heiligen Abend zum Stressfaktor wird, bleibt keine Zeit mehr für Gott. Er muss sich gewissermaßen auf neue, andere Art selbst ins Spiel und ins Gespräch bringen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kontakt

Lichtkirche auf der Landesgartenschau – Geschäftsstelle
Pfarrerin Mareike Frahn-Langenau
Pfarrerin Ingrid Schneider
Pastoralreferent Benedikt Berger
Aarstraße 44
65232 Taunusstein

Telefon: 0151 / 26248704 oder 0160 / 96633011

E-Mail

Kontakt

Wolfgang H. Weinrich
Pfarrer und Oberkirchenrat

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Kommunikation | Veranstaltungen | Projekte
Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit

Paulusplatz 1
64285 Darmstadt
Tel.: 06151-405369
Fax: 06151-405441
Internet: www.ekhn.de
wolfgang.weinrich(at)lichtkirche.de


Wolfgang H. Weinrich

geb. 1954
Pfarrer / Oberkirchenrat / Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsprojekte

zuständig für:
Programmentwicklung, Konzeption, Begleitung und Durchführung:
Mobile Kirche: LichtKirche  (www.lichtkirche.de)
Shop: www.meine-lebensart.de
Kommunikationsprojekt „evangelisch aus gutem Grund
Heilig-Abend-Projekt: www.christnacht.de
Landesgartenschau: Gießen (2014), Bad Nauheim (2010), Bingen (2008)
Hessentag: PurPurDom(Herborn 2016), Sternendom (Bensheim 2014), Zukunftskirche (Kassel 2013), Traumkirche (Oberursel 2011), Wasserkirche (Stadtallendorf 2010),  Lichterkirche (Langenselbold 2009), Rosenkirche (Butzbach 2007), Weilburg 2005, Heppenheim 2004, Idstein 2002, Dietzenbach 2001, Erbach 1997
Rheinland-Pfalz-Tag: Alzey (2016), Ingelheim (2012), Bad Ems (2005) , Nierstein/Oppenheim (2003)


to top