LichtKirche

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Reformationssommer in Wittenberg

Mitarbeitende gesucht

EKHN/privat

Im Sommer 2017 wird die LichtKirche bei der Weltausstellung sein: ein mobiler Sakralbau aus Plexiglas und Holz mit spirituellem und politischem Programm. Auch für Mitarbeitende eine einzigartige Erfahrung von "Moments of Blessing".

In neuem Gewand

Wittenberg lockt. Wittenberg macht sich zum Jubiläum fein: Schlosskirche und Lutherhaus sind frisch renoviert, die Straßen werden an vielen Stellen runderneuert. Im Frühsommer öffnet die aufgefrischte „Lutherstadt“ stolz ihre Pforten für die Weltausstellung. Dabei soll am Ursprungsort der Reformation nicht nur beseelt auf 500 Jahre geistlicher Erneuerung zurückgeschaut werden, sondern vor allem die Zukunftsfähigkeit des evangelischen Glaubens in den Blick kommen.

Viele Tausend Gäste werden ab dem 20. Mai jeden Tag erwartet; von der lutherischen Reisegruppe aus Cincinnati über den Gemeindeausflugsbus aus Brunsbüttel und den Urlaubsabstecher auf dem Weg zur Ostsee bis zum neugierigen Fahrrad-Touristen, der eigentlich nur fröhlich an der Elbe entlangradeln wollte und dann doch mal einen Blick in die historischen Kulissen wirft: ein Treffpunkt aller Couleur und Völker, den zudem jede Woche 1500 Konfirmanden erkunden, die sich ebenfalls mit der Bedeutung der Reformation beschäftigen dürfen.

Neben den vielen nationalen und internationalen Ausstellern, die sich schon angemeldet haben, bietet Wittenberg selbst in dieser Zeit das eindrucksvolle 3600-Panorama-Gemälde „Luther 1517“ des Künstlers Yadegar Asisi als Entdeckungsort an, ein Großgemälde, das die Gäste mitten in die Ereignisse des gesellschaftlichen Aufbruchs im 16. Jahrhundert mit hineinnimmt. Im Gegenzug präsentiert die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die sich intensiv mit den Werten der Reformatoren auseinandergesetzt haben – und das in einem ehemaligen Gefängnis. 

Dabei sein ist alles!

Nicht nur in der Evangelischen Kirche in Deutschland ist man sich sicher: Die „Weltausstellung des Glaubens“ wird einer der Höhepunkte zum 500. Geburtstag der Reformation werden. Und es wird sich lohnen, bei diesem einzigartigen Erlebnis dabei gewesen zu sein. Das heißt auch: Wer Interesse hat, bei der LichtKirche mitzuarbeiten, ist dazu herzlich eingeladen. Jede Woche (von Dienstag bis Dienstag) werden etwa 10 Mitarbeitende in zwei Schichten als hessische Gastgeber und Gastgeberinnen für die Gäste aus aller Welt den Erlebnisraum „Segen“ betreuen. Diesen Ehrenamtlichen stellt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau eine Wohnung, übernimmt die Fahrtkosten, stellt passende T-Shirts und bietet im Frühjahr zwei Intensiv-Schulungen von je zwei Stunden an.Für Menschen, die gerne mit anderen Leuten in Kontakt kommen und sich nicht scheuen, an der frischen Luft zu sein, ist das eine besondere Gelegenheit, Engagement und eine Woche auf der Weltausstellung miteinander zu verbinden – als Einzelperson oder gleich gemeinsam mit einer Gruppe, mit der man schon immer mal eine Woche an einem interessanten Ort verbringen wollte. Eines zumindest bestätigen eigentlich alle, die schon mal bei der LichtKirche mitgearbeitet haben: Diese Zeit wird selbst zum Segen. Interessierte können sich auf den folgenden Seiten informieren oder sich direkt an weltausstellung@lichtkirche.de wenden.

Nähere Informationen für die Mitarbeit finden Sie hier

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top