LichtKirche

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Aufbau der LichtKirche in Bad Schwalbach

Wenn die Kirche ins Dorf kommt

EKHN/MatzBlauer Himmel über Wittenberg mit Lichtkirche beim AufbauAufbau der LichtKirche zuletzt in Wittenberg 2017

Mehr als 40 Tonnen Kirche unterwegs: Das gibt es nicht oft. Ab dem Freitag ist der Aufbau der LichtKirche auf der bevorstehenden hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach hatnah zu bestaunen. Für Redaktionen werden die besten Bilder am Dientagnachmittag versprochen. Mehr Einzelheiten und Hinweise in der Mitteilung.

EKHN/RahnDas Team der Landesgartenschau in Band Schwalbach mit Bürgermeister Hußmann und Stellvetretender Kirchenpräsidentin Scherf (l.)Das Theam der Landesgartenschau u.a. mit Bürgermeister Hußmann und Stellvetretender Kirchenpräsidentin Scherf (v.l.).

Bad Schwalbach; 21. März 2018. Die LichtKirche der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird ab der kommenden Woche im Kurpark von Bad Schwalbach für die hessische Landesgartenschau „in weniger als 24 Stunden aufgebaut“,  erklärt Simba Burgdorf von der Geschäftsstelle der LichtKirche. „Die Lichtkirche ist die einzige Kirche, die nicht im Dorf bleibt, sondern ins Dorf kommt.“ Ab 28. April wird das nachts in bunten Farben strahlende transportable Gotteshaus im Zentrum des Programms der Kirchen unter dem Motto „Ach was!“  für die Landesgartenschau stehen.

40 Tonnen Kirche unterwegs

Die Vorbereitungen für den Aufbau beginnen am Freitag. Allerdings gibt es noch ein paar Unwägbarkeiten, etwa das Wetter. Denn es soll regnen und das könnte den aufgetauten Untergrund im Park in Morast verwandeln. Bislang ist geplant, dass gegen 10.30 Uhr das 40 Tonnen schwere Gotteshaus per Tieflader in Bad Schwalbach angeliefert und durch einen Autokran abgeladen wird. Im schlimmsten Fall müsse aufgrund der Zufahrt oder des weichen Bodens die Kirche per Hand abgeladen werden, weiß Christian Weise von der Öffentlichkeitsarbeit des evangelischen Dekanats.

Gotteshaus zu den Menschen tragen

Trotz des Gewichts „kann jedes Bauteil der LichtKirche von vier Personen getragen und errichtet werden“, erklärt Architekt Andreas Hein, der den Aufbau überwacht. Für ihn ist die LichtKirche eine Kirche, die für ihn mehr symbolisiert, als nur ein architektonisch interessantes Gebäude. Es ist die Idee, die Andreas Hein an der LichtKirche fasziniert: „Wenn Menschen heute nicht mehr so oft zur Kirche gehen, dann müssen wir eben die Kirche zu den Menschen tragen.“ Notfalls mit bloßen Händen.

Dienstag hilft der Kran beim Aufbau

Am Montag wollen die Bauarbeiter dann damit beginnen, das Fundament und die Stahlkonstruktion zu legen. Derzeitiger Stand ist der, dass am Dienstagnachmittag die LichtKirche schon gut erkennbar ist und erste attraktive Bildmotive entstehen, wenn das Holzgerippe per Kran aufgestellt wird. Abschluss bildet dann das Montieren der Plexiglaswand voraussichtlich am Mittwoch. Bis zum Abend sollen die Arbeiten dann fertig gestellt sein, denn am Gründonnerstag muss die Abnahme der Kirche erfolgen. Architekt Hein, der die Kirche schon öfter aufgebaut hat, ist durch die aktuellen Unwägbarkeiten etwas angespannt. Dennoch ist er zuversichtlich: „Wenn das Holzgerippe steht und das Wetter vielleicht auch grad noch passend gut  ist – dann ist das mein Highlight-Moment. Dann steht für mich die Kirche.“

Mehr zur Lichtkirche

Video zum zurückliegenden Aufbau in Wittenberg 2017: www.youtube.com/watch

 

Hinweise für Redaktionen

Pressekontakt vor Ort

Simba Burgdorf (0173-3601368)

Christian Weise (0610-97881675).

Architekt Andreas Hein ist die ganze Zeit vor Ort und steht für Interviews zur Verfügung. Auch der „Vater“ der LichtKirche, Pfarrer i.R. Wolfgang Weinrich wird immer wieder vor Ort sein.

Geplanter Aufbau in Kurzübersicht (Stand Mittwoch, 21. März 2018):

Freitagmorgen 23. März

Aufladen der Lichtkirche in Groß-Umstadt auf Tieflader.

Gegen 10.30 Uhr Anlieferung in Bad Schwalbach (Zaun abmontieren, Teile auf Platten laden)

Montag, 26. März

Setzen des Fundamentes und der Stahlkonstruktion, an der dann später das Holzgerippe verankert wird

Dienstag, 27. März

Vorbereitende Arbeiten, Verschraubungen

Nachmittags: Aufstellen des Holzgerippes

Mittwoch, 28. März

Fertigstellung, Abschluss bildet das Stellen der Plexiglaswand

Donnerstag, 29. März

Abnahme

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top